Fahrtkosten

Wenn du in einem Job beschäftigt bist, wirst du mit Sicherheit über den Begriff der Fahrtkosten stolpern. Bei den Fahrtkosten handelt es sich um Aufwendungen für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder, wenn du selbst ein Auto besitzt, für Fahrten mit dem Auto. Es gibt einiges, was du über die Fahrtkosten wissen solltest. Hier bei uns erfährst du, was eine Kilometerpauschale ist, wie man die Fahrtkosten in der Steuererklärung geltend macht, und wie man sie berechnet!

Kilometerpauschale

Als Angestellter hast du Anspruch auf eine Vergütung deiner Fahrtkosten, die bei der Ausübung der Arbeit oder für den Weg zur Arbeit anfallen. In den meisten Betrieben werden dazu Kilometerpauschalen vereinbart, die die Berechnung der Fahrtkosten erleichtern. Dabei wäre es von Vorteil, wenn die Kilometerpauschale in einem Gesamtarbeitsvertrag geregelt ist, damit im Falle einer zu niedrigen Auszahlung der Fahrtkosten, dies angefochten werden kann. Der Touring Club Schweiz (TCS) gibt zusätzlich zu den Kilometerpauschalen jährlich angepasste Berechnungstabellen heraus, mit denen du die effektiven Kosten pro Kilometer in Abhängigkeit von Fahrzeug und Kanton berechnen kannst. 2020 sind das im Durchschnitt 71 Rappen pro Kilometer. Wenn du nachweisen kannst, dass du für die Nutzung deines Privatwagens eine zu niedrige Fahrtkosten Pauschale bezahlt bekommen hast, kannst du die Differenz bis auf fünf Jahre zurückfordern.

Steuererklärung Fahrtkosten

Als Arbeitnehmer kannst du in deiner Steuererklärung deine Fahrtkosten in einem speziellen Formular geltend machen. Dabei sind die Fahrtkosten für den Weg zwischen Wohn- und Arbeitsstätte gemeint, sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit deinem eigenen Auto. Jedoch ist es wichtig zu erwähnen, dass dabei in jedem Kanton andere Regelungen gelten. So gilt Im Kanton Zürich zum Beispiel bei der Staats- und Gemeindesteuer für 2018 eine Maximalgrenze von 5000 Franken, obwohl der Betrag davor nicht eingeschränkt war. Bis zu diesem Maximalbetrag kannst du in Zürich in der Steuererklärung deine Fahrtkosten geltend machen. Um die Fahrtkosten in deiner Steuererklärung geltend zu machen, musst du diese erstmal berechnen. Wie das geht, zeigen wir dir im Folgenden.

Fahrtkosten berechnen

Grundsätzlich kann man die Fahrtkosten berechnen, indem man die Anzahl der Kilometer, die man für den Weg zur Arbeit und zurück verbraucht hat, multipliziert mit der Kilometerpauschale und der Anzahl der Tage, an denen du arbeitest. In der Schweiz gibt es zwar keine einheitliche Kilometerpauschale, die für alle Unternehmen gilt, aber die Pauschale bewegt sich meistens zwischen 45 und 90 Rappen und variiert innerhalb dieser Spanne. Wir haben dir hier zur Vereinfachung ein Beispiel aufgezeigt, das dir beim Berechnen deiner Fahrtkosten hilft:

Beispiel zur Berechnung der Fahrtkosten:

Herr Mustermann fährt täglich 44 Kilometer mit seinem Auto zur Arbeit. Insgesamt arbeitet er 220 Tage in einem Kalenderjahr. Daraus ergibt sich folgende Rechnung: 220 Tage x 44 Kilometer x 71 Rappen = 687.280 CHF.
Dieses Ergebnis stellt dann die Summe deiner Fahrtkosten dar, die du in der Steuererklärung geltend machen kannst.

Wir hoffen, dass du nun einen besseren Eindruck von dem Thema der Fahrtkosten erhalten hast. Bist du noch auf Jobsuche? Dann schau doch mal bei unseren Stellenangeboten vorbei oder ergattere dir einige Bewerbungstipps für deine Bewerbung. StudentJob wünscht dir dabei viel Erfolg!

Gehalt und Steuern