Arbeitslosengeld

Arbeitslos kann jeder von uns einmal sein. Besonders dann können wir wahnsinnig dankbar sein, dass man in der Schweiz Arbeitslosengeld beantragen kann. Doch was genau ist das Arbeitslosengeld, wann hat man Anspruch darauf, wie kann man die Höhe des Arbeitslosengeldes berechnen und wie meldet man sich überhaupt arbeitslos? Diese und weitere Fragen beantworten wir dir hier!

Was bedeutet Arbeitslosengeld?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, was Arbeitslosengeld genau ist. Das Arbeitslosengeld ist eine Leistung, die im Falle der Arbeitslosigkeit von der jeweiligen Arbeitslosenkasse unter bestimmten Voraussetzungen gezahlt wird. Dabei ist es jedoch wichtig erstmal zu klären, ob man Anspruch auf Arbeitslosengeld hat und in welcher Höhe das Arbeitslosengeld ausgezahlt werden würde. Das erfährst du im Folgenden.

Anspruch auf Arbeitslosengeld

Um Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben, müssen mehrere Kriterien erfüllt sein:

Zunächst einmal musst du ganz oder zumindest teilweise arbeitslos sein. Das bist du aber erst, wenn du dich beim RAV oder deiner Wohngemeinde persönlich als arbeitslos gemeldet hast. Ausserdem brauchst du den Nachweis von einem Mindestausfall von 2 Arbeitstagen und einer Lohneinbusse. Dein Wohnsitz muss in der Schweiz gemeldet sein. Falls du in der Schweiz nur arbeitest, dein Wohnsitz aber in einem anderen Land ist, musst du das Arbeitslosengeld in deinem Wohnsitz beziehen. Um Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben, muss ausserdem die vorgeschriebene Schulzeit (ca. elf Jahre) absolviert sein und das AHV-Rentenalter darf noch nicht erreicht worden sein. Du musst mindestens 12 Monate als Arbeitnehmer/in, innerhalb der letzten 24 Monate vor der Erstanmeldung, gearbeitet haben. Das bedeutet, du musst nachweisen, dass du die Arbeitslosenversicherungsbeiträge gezahlt hast. Zu guter Letzt, musst du vermittlungsfähig sein und die Kontrollvorschriften erfüllen. Wenn du alle diese Kriterien erfüllst, hast du Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Arbeitslos melden

Der erste und wichtigste Schritt bei einer Arbeitslosigkeit ist es, sich arbeitslos zu melden. Sobald du arbeitslos wirst, solltest du dich persönlich und möglichst frühzeitig - spätestens am ersten Tag, für den du Leistungen der Arbeitslosenversicherung beanspruchst - bei der Wohngemeinde oder beim RAV melden. Die Abkürzung RAV steht für Regionales Arbeitsvermittlungszentrum und ist die erste Anlaufstelle im Falle einer Arbeitslosigkeit. Wenn du dich arbeitslos meldest, wird dir vorort das weitere Vorgehen erläutert. Das einzige, was du machen musst, ist die Arbeitslosenkasse auszuwählen und einige wichtige Unterlagen zur Anmeldung mitzunehmen:

  • AHV-Ausweis oder Krankenversicherungskarte
  • Amtlicher Personenausweis (Identitätskarte, Pass, Führerausweis etc.)
  • Niederlassungsbewilligung oder Ausländerausweis bei ausländischen Staatsangehörigen
  • Falls die Erstanmeldung in deinem Kanton direkt beim RAV erfolgt, brauchst du noch die Wohnsitzbescheinigung oder den Schriftenempfangsschein der Wohnsitzgemeinde.

Mit diesen Unterlagen kannst du dich problemlos arbeitslos melden und hast somit den ersten Schritt gemacht!

Arbeitslosengeld berechnen

Man kann das Arbeitslosengeld berechnen, indem man einen Blick auf dein Einkommen der letzten sechs Monate wirft. In der Schweiz wird das Arbeitslosengeld dabei in Form von Taggeldern ausgezahlt. Die Anzahl der Tagegelder ist von dem Alter und der Beitragszeit abhängig. Wir haben dir hier einen Überblick der Tagegeldhöhen bereitgestellt:

  • 200 Taggelder: bis 25 Jahre ohne Unterhaltspflicht (Beitragszeit 12 bis 24 Monate)
  • 260 Taggelder: ab 25 Jahre oder mit Unterhaltspflicht (Beitragszeit 12-18 Monate)
  • 400 Taggelder: ab 25 Jahre oder mit Unterhaltspflicht (Beitragszeit 18 bis 24 Monate)
  • 520 Taggelder: ab 55 Jahre (Beitragszeit 22 bis 24 Monate)
  • 520 Taggelder: ab 25 Jahre oder mit Unterhaltspflicht (Beitragszeit 22 bis 24 Monate) + Invalidenrente (Invaliditätsgrad von mindestens 40%)
  • 90 Taggelder: Beitragsbefreit

Das Arbeitslosengeld berechnet sich dann aus 80% des früheren Gehalts, wenn man Unterhaltspflichten für Kinder unter 25 Jahren hat oder das Einkommen höchstens 3797 Franken pro Monat beträgt. In den anderen Fällen berechnet sich das Arbeitslosengeld aus 70% des früheren Gehalts.

Falls du dein Arbeitslosengeld genauestens berechnen möchtest, gibt es noch die Möglichkeit einen Arbeitslosengeld Rechner zu Hilfe zu nehmen. Dafür gibt es verschiedene Internetseiten, wo du unter anderem die Höhe deines Gehalts, dein Alter und die Anzahl der Monate, in denen du gearbeitet hast, eingibst. Dieser Arbeitslosengeld Rechner berechnet anschliessend die Höhe des Arbeitslosengeldes, das du bekommen würdest und es zeigt dir auch, wie lange du Arbeitslosengeld bekommen wirst.

Arbeitslosenversicherung (ALV)

Als ArbeitnehmerIn bist du bis zu deinem ordentlichen Rentenalter obligatorische bei der Arbeitslosenversicherung bzw. ALV versichert. Dabei teilst du dir die Beiträge mit deinem Arbeitgeber. Die ALV deckt unter anderem den vorübergehenden Erwerbsausfall bei Verlust der Arbeitsstelle. Die Höhe der Beiträge, die man an die Arbeitslosenversicherung zahlen muss, hängen von dem Lohn ab. Die Beiträge an die ALV erfolgen nämlich in sogenannten Lohnprozenten. WIr haben euch eine kleine Übersicht der Höhe der Beiträge an die Arbeitslosenversicherung zusammengestellt:


Bruttolohn Arbeitgeber Arbeitnehmer Total
Beitrag auf Monatslohn bis CHF 12,350.00 bzw. Jahreslohn bis CHF 148,200.00 1,1% 1,1% 2,2%
Beitrag auf Monatslohnanteil über CHF 148,200.00 0,5% 0,5% 1,0%

Falls dein Arbeitgeber nicht beitragspflichtig ist, bist du als Arbeitnehmer leider verpflichtet, die volle (totale) Summe an die ALV zahlen.

Wie du siehst, kann die Arbeitslosigkeit einmal jeden von uns treffen und es kann immer mal sein, dass du Arbeitslosengeld beantragen musst. Es ist jedoch wichtig, dass du, auch wenn du arbeitslos werden solltest, optimistisch bleibst und immer auf der Hut nach neuen Stellenangeboten bist. Solltest du Schwierigkeiten bei der Bewerbung haben und einige Hilfestellungen brauchen, dann wirf einen Blick auf unsere Bewerbungstipps! Mit dem CV Builder kannst du auch deinen kostenlosen Lebenslauf gestalten. Studentjob.ch steht dir dabei gerne zur Seite!

Arbeitsvertrag