Mindestlohn Schweiz

Im Gegensatz zu manch anderen Ländern ist der Mindestlohn in der Schweiz nicht einheitlich festgelegt. Obwohl in einigen Branchen und Kantonen, wie Neuenburg und Jura, ein Mindestlohn vorhanden ist. Der Minimallohn Schweiz beträgt im Kanton Neuenburg momentan 20 Franken pro Stunde und um die 3467 Franken im Monat. Von den Gewerkschaften wird jedoch ein Mindestlohn von mindestens 22 Franken angestrebt, was laut Kritikern jedoch nur in Arbeitsplatzverlusten enden würde.

Eine Einführung des Mindestlohns in der Schweiz wurde schon des Öfteren angestrebt, wurde bei Abstimmungen jedoch mehrheitlich von Bürger/innen abgelehnt. Trotzdem wird im Allgemeinen in der Schweiz ein Mindestlohn von 4000 CHF angestrebt.

Durchschnittslohn

Der Durchschnittslohn pro Kopf lag im Jahr 2017 bei 65.610 KKP-Dollar (Kaufkraftparität) und lag nach dem kaufkraftbereinigten BNE pro Kopf auf Platz acht. Im Durchschnittslohn Vergleich lag die Schweiz mit 78.000 Schweizer Franken sogar auf Platz eins, mit einem vierfach so hohen Lohn auf ihrer Lohnabrechnung als in den anderen europäischen Ländern. Der monatliche Durchschnittslohn betrug in dem Jahr 6.500 CHF brutto.

Dazu kommt, dass die Steuern im Vergleich zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich relativ niedrig sind, was natürlich viele Migranten aus den Ländern anzieht. Es gilt jedoch zu erwähnen, dass die Lebensunterhaltungskosten in der Schweiz um einiges höher sind als in anderen Ländern.

Es gibt kein einheitliches landesweites Einkommen, dieses verteilt sich stattdessen je nach Stadt unterschiedlich. Das liegt daran, dass das Einkommen in finanzstarken Städten wie Basel, Genf und Zürich höher ausfällt als in anderen Städten.

Unterschiede nach Geschlecht und Branchen

Zu beachten ist auch der Unterschied im Durchschnittslohn zwischen Frauen und Männern. So verdienten Männer beispielsweise im Durchschnitt 6.608 CHF während Frauen nur 5.582 CHF erhielten. Auch die Betriebsgrösse spielt einen ausschlaggebenden Aspekt für einen Einkommensunterschied. Betriebe mit über 50 Mitarbeitern verdienten im Durchschnitt um die 6.609 CHF, während die Arbeiter in Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern circa 5.429 CHF bekommen.

Lohnvergleich

Je nach Beruf und Branche kann der Lohn natürlich variieren. Es ist interessant in einem Lohnvergleich zu sehen, wie hoch der Lohn in den unterschiedlichen Branchen ist. Falls dir der Lohn in Zukunft besonders wichtig sein sollte, kann der Lohnvergleich dir ebenfalls als kleine Entscheidungshilfe dienen, welchen Beruf du anstreben möchtest oder in welchem Bereich du einen Nebenjob suchen möchtest, um Erfahrungen zu sammeln. Damit du einen kleinen Einblick bekommst, was du in welchem Bereich im Durchschnitt bekommen kannst, ist es sehr hilfreich, sich im Internet einen Lohnvergleich anzuschauen, der die Löhne der wichtigsten Berufe miteinander vergleicht und dir eine Übersicht gibt.

Lohngleichheit

Durch die Lohngleichheit sollen Frauen und Männer für eine gleichwertige Arbeit gleichberechtigt in der Höhe des Lohnes sein. Mit anderen Worten, Männer und Frauen sollen einen gleich hohen Lohn haben, wenn sie den gleichen Job machen. Lohngleichheit kommt dabei nicht nur Frauen und Familien zugute, sondern nutzt der gesamten Wirtschaft und Gesellschaft. Der Grundsatz der Lohngleichheit für Frau und Mann ist seit 1981 in der Bundesverfassung verankert und seit 1996 im Gleichstellungsgesetz konkretisiert. Jedoch ist die Lohngleichheit bis heute nicht realisiert worden. Denn in der Schweiz erhalten Frauen im Durchschnitt 18% weniger Lohn als Männer. Somit sollte noch etwas an der Lohngleichheit gearbeitet werden.

Gehalt und Steuern