Lohnabrechnung

Es ist wieder soweit ein weiterer Monat ist vergangen und es ist Zeit für die Lohnabrechnung, auch Gehaltsabrechnung genannt. Dieses Stück Papier welches jeder so selbstverständlich erhält, beinhaltet einige Zahlen und Infos mit denen so mancher nicht viel anzufangen weiss. Dinge wie die Zusammensetzung des Lohns, inklusive Abzüge und Zuschläge, sind typische Bestandteile der Lohnabrechnung. Natürlich handhabt jede Firma die Lohnabrechnung auf ihre Weise, deswegen gibt es immer kleine Variationen. Wir haben hier jedoch ein paar wichtige Zahlen und Fakten für euch zusammengefasst.

Was ist eine Lohnabrechnung?

Was genau ist eine Lohnabrechnung überhaupt? Die Lohnabrechnung bzw Gehaltsabrechnung ist ein Textdokument, das Angaben über den Abrechnungszeitraum und die Zusammensetzung des Lohns enthält Dazu gehören unter anderem Abzüge, Zulagen und Zuschläge, sonstige Vergütungen sowie Abschlagszahlungen. Die Lohnabrechnung wird in der Regel einmal im Monat vom Arbeitgeber an die Mitarbeiter ausgestellt. Nachdem du jetzt weisst, was eine Lohnabrechnung ist und was sie ausmacht, ist es wichtig zu wissen, was eine Lohnabrechnung beinhaltet.

Inhalt Lohnabrechnung

Wie sieht also der Inhalt einer Lohnabrechnung aus? Die Bestandteile einer Gehaltsabrechnung stehen in der Gewerbeverordnung. Demnach muss eine Lohnabrechnung für den Arbeitnehmer die Höhe der Zuschläge und Zulagen, die Höhe und Art der Abzüge, sowie die Abschlagszahlungen beinhalten. Wie der Arbeitgeber diese Dinge in der Lohnabrechnung anordnet und der genaue Inhalt der Lohnabrechnung ist nicht vorgegeben. Folgende Angaben müssen laut Entgeltbescheinigungsverordnung auch in einer Lohnabrechnung zu finden sein:

  • Arbeitgeber: Name und Anschrift (Unternehmen)
  • Arbeitnehmer: Geburtsdatum, Adressdaten
  • Arbeitgeber: Versicherungsnummer
  • Einstellungsdatum
  • Austrittsdatum, wenn bekannt
  • Steuer-ID und Steuerklasse des Arbeitnehmers
  • Abrechnungszeitraum inkl. Steuertage und Sozialversicherungstage (immer 30)
  • Kinderfreibeträge
  • Kirchensteuerabzug
  • Steuerfreibeträge und Steueranrechnungsbeträge
  • Abgelaufene Jahreswerte
  • Bankverbindung des Mitarbeiters für die Ausbezahlung des Lohns
  • Erläuterung zur Gehaltsabrechnung inkl. Hinweis zur Gewerbeverordnung § 108 Abs. 3 Satz 1
  • Nettoentgelt (nicht identisch mit dem Auszahlungsbetrag)
  • Auszahlungsbetrag
  • Urlaub: Aktueller Stand des Urlaubsanspruchs (Ausnahme: kein Muss!)

Lohnabzüge

Die Lohnabzüge beinhalten alle Abgaben die bezahlt werden müssen und in der Lohnabrechnung erwähnt werden. Zu diesen zählen unter anderem Steuerzahlungen, die Krankenversicherung und diverse Abgaben an die Sozialversicherung, die ihr aus folgender Tabelle entnehmen könnt. Die Lohnabzüge werden zu einem Teil vom Arbeitgeber und zum anderen vom Arbeitnehmer gezahlt. Ein Lohnrechner kann dir bei der Berechnung deines Lohnes sehr weiterhelfen!


 Anteil Arbeitnehmer  Anteil Arbeitgeber
 AHV (Alters- und  Hinterbliebenen-Versicherung)  4.35%  4.35%
 IV (Invalidenversicherung)  0.7%  0.7%
 EO (Erwerbsersatzordnung)  0.225%  0.225%
 ALV (Arbeitslosenversicherung)  1.1%  1.1%
 ALV (Solidaritätsbeitrag)  0.5%  0.5%
 BU (Berufsunfallversicherung)  0%  100%
 NBU (Nichtberufs-  unfallversicherung)  Je nach Arbeitgeber und  Versicherung  Je nach Arbeitgeber und  Versicherung
 PK (Pensionskasse)  Je nach Art, Arbeitgeber,  Lohn und Leistung  Je nach Art, Arbeitgeber,  Lohn und Leistung

Nun weisst du, wie eine Lohnabrechnung aufgebaut ist, was sie auf sich hat und was unter die Lohnabzüge fällt. Das ist mega hilfreich für dich, wenn du dich in einem Job befindest und deine erste Gehaltsabrechnung bekommst. Falls du noch auf der Suche nach einem Job bist, dann wirf doch mal einen Blick auf unsere Stellenangebote! StudentJob steht dir dabei gerne zur Seite!

Gehalt und Steuern