Mitarbeitergespräch

Meist einmal im Jahr ist es an der Zeit und dein Chef lädt dich zu einem Jahres- oder Personalgespräch ein. Dieses sogenannte Mitarbeitergespräch ist ein essentieller Teil der Personalführung und trägt oftmals zum Erfolg eines Unternehmens bei. Zwar ist es rechtlich nicht geregelt ob und wie oft ein Mitarbeitergespräch stattfinden soll jedoch ist es empfehlenswert mindestens einmal im Jahr mit seinen Angestellten ein Einzelgespräch zu führen. Hier hat man dann die Möglichkeit, Unklarheiten aufzudecken, Weiterbildungen oder Gehaltserhöhungen zu besprechen, eine Leistungsbeurteilung durchzuführen und sich gegenseitig Feedback zu geben.

Wie läuft ein Mitarbeitergespräch ab?

Falls der Grund für das Gespräch nicht klar definiert wurde, frage am Besten einfach nach, denn die Art des Gesprächs sollte im Vorfeld klar kommuniziert werden. Das sorgt dafür, etwas weniger gestresst zu sein und beide Parteien können sich besser auf das Mitarbeitergespräch vorbereiten.

Die Themen die besprochen werden, sollten relevant sein und mit der Art des Mitarbeitergesprächs übereinstimmen. Man sollte jedoch immer im Hinterkopf behalten, wenn jährlich ein Gespräch stattfindet, dass auch das ganze Jahr berücksichtigt wird. Ebenfalls ist es sinnvoll, vor Beginn eine Eigenbeurteilung zu erstellen und während dem Gespräch das Fremdbild und Eigenbild gemeinsam zu diskutieren. Am wichtigsten ist dabei, immer ehrlich und respektvoll zu bleiben um möglichst konstruktives Feedback zu erhalten. Die besprochenen Ziele und Änderungen sollen dann tatsächlich umgesetzt und in die Unternehmensstruktur implementiert werden. Damit du den Austausch mit deinem Arbeitgeber vollständig ausschöpfen kannst haben wir dir hier die wichtigsten Tipps für ein erfolgreiches Mitarbeitergespräch zusammengefasst:

Vorbereitung ist ein Muss!
Beide Seiten sollten sich schon im Vorhinein Gedanken machen in welche Richtung das Gespräch gehen soll. Reflektiere dein Arbeitsverhalten seit dem letzten Mitarbeitergespräch und führe eine Leistungsbeurteilung deiner Selbst und auch deines Gegenübers durch.

Sei Transparent
Um nicht an Glaubwürdigkeit zu verlieren, besonders seitens des Managements, ist es wichtig offen zu kommunizieren.

Konstruktive Kritik
Kritik ausüben ist vollkommen in Ordnung, das soll lediglich dazu beitragen sich weiter zu entwickeln. Und das Mitarbeitergespräch ist der perfekte Platz hierfür, bleibe also immer gefasst und seriös und übe, mit Kritik konstruktiv umzugehen.

Loyalität
Es ist gut möglich, dass du deinem Arbeitgeber in einigen Punkten widersprichst, trotzdem ist es massgeblich, Loyalität dem Unternehmen gegenüber, zu vermitteln und hinter dessen Zielen zu stehen.

Trau Dich!
Hast du neue Ideen oder Vorschläge? Willst du eine Gehaltserhöhung oder Beförderung? Jetzt ist die Beste Zeit all die Dinge anzusprechen. Rede Klartext und stehe zu deiner Meinung.


Prinzipiell ist es natürlich wichtig, jegliche Kritik mit objektiven Argumenten zu belegen und nicht willkürlich die andere Person anzugreifen. Das gegenseitige Feedback geben hat durchaus seine Vorteile und sollte somit MitarbeiterIn so auch ArbeitgeberIn die Möglichkeit bieten von einem Mitarbeitergespräch zu profitieren.

Zu guter letzt ist es immer nützlich, seine Ergebnisse festzuhalten. Einfach während des Gesprächs ein paar Notizen machen und die Dokumentation des Mitarbeitergesprächs aufheben damit du auch in Zukunft darauf zurückgreifen kannst.

Welcher Fürsorgepflicht unterliegt dein Arbeitgeber?

Bist du dir unsicher ob du auf ein Mitarbeitergespräch bestehen kannst? Grundsätzlich ist dein Arbeitgeber nicht dazu verpflichtet ein Gespräch mit dir zu suchen, jedoch unterliegt er einer Fürsorgepflicht, das heisst, dass du Anspruch auf einen regelmässigen Austausch hast. Eine aktive Gesprächsbasis und eine offene Gesprächskultur ist in einem Unternehmen immer sinnvoll und erweist sich bestimmt als guten Einfluss auf das Arbeitsverhältnis. Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers bezieht sich auf das Arbeitsverhalten, es kann Kritik an der Arbeitsleistung ausgeübt werden doch man sollte immer darauf achten auf Augenhöhe miteinander zu sprechen.

Leistungsbeurteilung

Alles was während dem Mitarbeitergespräch besprochen wird ist Teil der Leistungsbeurteilung also der Verhaltensweisen von MitarbeiterInnen. Reflektiert wird über deine Arbeit und inwiefern du Ziele erreicht und Anforderungen erfüllt hast. Im Normalfall führt die Führungskraft die Leistungsbeurteilung durch wobei auch KollegInnen und KundInnen hinzugezogen werden können um ein genaueres Bild von deinem Arbeitsverhalten zu bekommen.

Um die Leistungsbeurteilung schlüssig zu halten ist es hilfreich einheitliche Beurteilungskriterien für jedes Mitarbeitergespräch festzulegen wobei diese natürlich je nach Bereich variieren und sich an deinen Aufgaben orientieren sollten. Die Kriterien sollten sich zwar nicht unterscheiden aber achte immer darauf, einzelne MitarbeiterInnen nicht mit anderen zu vergleichen. Bei der Leistungsbeurteilung geht es rein um dein individuelles Arbeitsverhalten und deine persönliche Entwicklung . Am Besten ist es auch auf Misserfolge einzugehen und gemeinsam an Lösungs- und Verbesserungsmöglichkeiten zu arbeiten. Und wer weiß, vielleicht steht dann schon beim nächsten Mitarbeitergespräch eine Beförderung an ;).

Persönliche Entwicklung