STUDENTJOB
BLOG


​Artikel

Bachelorarbeit – so bereitest Du dich vor!

Von Lisa T. am 14-11-2018

Auch bei der Bachelorarbeit gilt: Vorbereitung ist die halbe Miete! Wer erst bei der Anmeldung mit der Arbeit beginnt, gerät schnell unter Zeitdruck. Deshalb verraten wir Dir in diesem Artikel, wie Du möglichst effizient deine Bachelorarbeit vorbereiten kannst.

Bachelorarbeit schreiben

Vorbereitung der Bachelorarbeit: Den richtigen Zeitpunkt wählen

Die Bachelorarbeit war immer ganz weit weg und urplötzlich steht die Anmeldung vor der Tür? Ein bekanntes Phänomen. Verdrängung hilft aber leider gar nicht: Irgendwann kommt der Tag X und plötzlich muss alles ganz schnell gehen.

Für die Vorbereitung der Bachelorarbeit gilt daher: Je früher, desto besser! Erfahrungsgemäss solltest du mindestens ein halbes Jahr vor der Anmeldung damit beginnen, Deine Fühler auszustrecken: Welcher Betreuer kommt infrage? Welches Thema könnte dir Spass machen? Lies nach, welche Schritte du bereits vor der Anmeldung anpacken kannst, um bestmöglich auf deine Bachelor-Thesis vorbereitet zu sein.

Ein Thema für die Bachelorarbeit finden

Die Bachelorarbeit wird Dich über mehrere Monate hinweg begleiten. Mehr als einmal wirst du kurz davor sein, deinen PC zu zertrümmern und ein One-Way-Ticket in den Süden zu buchen – und zwar selbst dann, wenn du dein Thema liebst. Die Themenfindung ist also wirklich wichtig! Du tust dir selbst einen Gefallen, wenn du dich mit deinem Thema möglichst wohl und sicher fühlst.

In einem ersten Schritt solltest du daher ganz in Ruhe folgende Punkte bedenken:

  • Welches Seminar hat dir im Studium am meisten Spass gemacht?
  • Bei welchen Themen hast du die besten Klausuren oder Hausarbeiten geschrieben?
  • Gab es hier ein Thema, das du noch einmal vertiefen möchtest? Oder gibt es vielleicht ein Gebiet, das dich schon immer interessiert hat, du aber nie tiefer erforschen konntest?
  • Und ganz wichtig: Was willst du auf gar keinen Fall in deiner Arbeit behandeln?

Am besten grenzt du deine Überlegungen auf zwei bis drei Themen-Ideen ein. Diese müssen noch nicht ganz konkret sein. Eine Fokussierung kannst du noch gemeinsam mit Deinem Betreuer herausarbeiten. Generell gilt aber, dass dein Thema so eng gefasst sein sollte wie möglich. Viele Studierende verlieren sich in ausufernden Themen – aber niemand hat am Ende wirklich zu wenig Material, um die Seiten zu füllen.

Solltest Du eine praktische Bachelorarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen schreiben wollen, solltest du dir möglichst früh eine Übersicht über die aktuell ausgeschriebenen Stellen verschaffen. 

Einen Betreuer für die Thesis finden

In einem ersten Schritt der Vorbereitung auf die Bachelorarbeit hast du dir über deine Wunschthemen Gedanken gemacht. Im zweiten Schritt solltest du überlegen, wer für die Betreuung zuständig sein könnte.  Die Rolle der Betreuerin oder des Betreuers der Bachelorarbeit wird häufig unterschätzt. Die folgenden Punkte solltest du bedenken, wenn du dir Gedanken darüber machst, wer deine Bachelorarbeit fachlich begleiten (und später benoten!) soll:

  • Nicht jeder ist bereit, jedes Thema zu betreuen – schließlich haben alle Mitglieder des Lehrstuhls eigene Forschungsinteressen.
  • Idealerweise solltest du mit deinem Betreuer/deiner Betreuerin auf einer Wellenlänge liegen. Das gilt sowohl menschlich als auch fachlich und in Bezug auf die Arbeitsweise. Brauchst du sehr viel Betreuung oder möchtest du nur wenige Treffen? Welche Erfahrungen hast du in vergangenen Seminaren mit den verschiedenen Lehrpersonen gemacht?
  • Dozentinnen und Dozenten betreuen in der Regel sehr viele Abschlussarbeiten. Wenn du dich zu spät meldest, kann es passieren, dass dein Wunsch-Kandidat schon „ausgebucht“ ist.
  • Je früher du dich meldest, desto länger habt ihr gemeinsam Zeit, auch das Thema der Bachelorarbeit ordentlich vorbereiten zu können. Du hast so bereits früh die Möglichkeit, das Thema einzugrenzen.

Exposé schreiben

Ob du in der Vorbereitung auf deine Bachelorarbeit ein Exposé schreiben wirst, hängt oft nicht von dir selbst ab: An vielen Lehrstühlen gehört es zum normalen Verfahren, zu Beginn der Bachelorarbeitsphase eine wissenschaftliche Zusammenfassung einzureichen.

Unser Tipp: Auch, wenn kein Exposé von dir verlangt wird, solltest du eines verfassen. Ja, das ist Extra-Arbeit und Zeit ist in den Monaten der Abschlussarbeit grundsätzlich ein knappes Gut. Doch jetzt kommt das „Aber“: Das Exposé ist faktisch die beste Vorbereitung auf Deine Bachelorarbeit!

Wenn Du ein wissenschaftliches Exposé zu deiner Arbeit verfasst, bist du gezwungen, ganz am Anfang deine Forschungsfrage, deine Gliederung, deine Argumentation und auch deine grundlegende Literatur genau zu durchdenken. Danach wird das Abfassen der BA viel leichter und du wirst frühzeitig auf Probleme stossen, die später eine Menge Ärger bedeuten können.

Die Bachelorarbeit richtig vorbereiten: Einen Zeitplan erstellen

Der Zeitplan für die Bachelorarbeit– noch so ein Punkt, der erst einmal einen Mehraufwand darstellt. Aber auch dieser lohnt sich, versprochen!

Für die Bearbeitung und das Verfassen der Bachelorarbeit hast du einen bestimmten Zeitraum mit einer klar definierten Deadline zur Verfügung. Mit dieser Zeit musst du wohl oder übel klarkommen. Neben der Bachelorarbeit hast du aber auch noch andere Dinge zu tun. Ob Nebenjob, Hobby, Ehrenamt oder Deine Freundschaften: Du musst alles unter einen Hut bekommen und der Tag hat leider auch in Deiner Abschlussphase nur 24 Stunden.

Du solltest dir daher sogar zwei Zeitpläne erstellen, die du aufeinander abstimmen musst: Einen für die Abschlussarbeit selbst und einen für deinen Alltag. Im ersten legst du Meilensteine für deine Thesis fest: Bis wann willst du die erste Recherche abgeschlossen haben? Wann soll das zweite Kapitel fertig geschrieben sein? Denke unbedingt auch an eine Korrekturzeit!

Im zweiten Zeitplan für die Bachelorarbeit erstellst du einen Wochenplan für dich selbst: Wann sitzt du am Schreibtisch und arbeitest? Wann brauchst du einen freien Vormittag für dein Hobby? Welche Schichten hast du im nächsten Monat im Job?

Anmeldung der BA

Das klingt jetzt zugegebenermassen banal, ist es aber nicht: Deine Bachelorarbeit muss korrekt angemeldet werden.  Jede Uni hat dafür andere Zeiträume, Formulare und Anmeldeverfahren. In der Vorbereitung auf deine Bachelorarbeit solltest du dich daher definitiv erkundigen, wie das bei dir genau läuft, welche Fristen es gibt und welche Unterlagen oder Unterschriften du brauchst. Stell dir nur mal vor, du müsstest die Bachelorarbeit um ein Semester verschieben, weil du etwas bei der Anmeldung falsch machst! Auch hier gilt also: Vorbereitung ist das A und O.

Mit der richtigen Vorbereitung ins Ziel

Ziel

Wenn du die heisse Phase deiner Bachelorarbeit gut vorbereitest, wirst du strukturierter, ruhiger und perfekt gewappnet in Richtung Abgabe schreiten. Eine ordentliche Vorbereitung der Abschlussarbeit wird für dich deshalb auf jeden Fall immer mehr Nutzen als Aufwand bedeuten. Deine Vorarbeit muss natürlich immer flexibel gedacht sein und bildet nur die Grundlage. Pläne sind schliesslich zum Umwerfen da!

 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen