STUDENTJOB BLOG

Leicht Geld verdienen & Sparen beim Reisen

 

Wie kann ich als StudentIn leicht Geld verdienen und sogar während einer Reise sparen?

Viele Studenten sind bestimmt mit folgendem Problem konfrontiert: In den langen Sommerferien will man reisen. Doch oft reicht das Budget dafür nicht aus. Bekanntlich sind wir Studenten ja arm wie eine Kirchenmaus. Die Geldmaschine Mama und Papa zahlen dann meistens doch nicht auch noch eine große Backpacker Studentenreise. Aber No Worries, Keep Cool im folgenden gibt es Tipps, wie man sich vor dem Reisen leicht Geld dazuverdienen kann und wie man sogar während der Reise sparen kann.

Vor der Reise 

Die Verzweiflung ist groß vor der gewünschten Reise. Man befindet sich mitten im Semester und will sein Studentenleben in vollen Zügen ausleben (#Partyeskalation). Man gibt Geld für den Essenslieferservice aus, weil man zu Faul ist selbst zu kochen und will einfach bei jedem kostspieligen Event dabei sein.Tief im Inneren weiß man: „Ich sollte Geld verdienen für meine Sommerreise!“ Vor der Reise sollte man sich einen gewissen Geldpolster zulegen. Ohne Geld kann man sich keinen Flug leisten und wird wahrscheinlich niemals im Ausland ankommen. Zu Fuß reisen ist dann doch nicht wirklich möglich. Für die ganz Sportlichen unter uns. Doch wie kann man leicht an Geld kommen?

Nachhilfe geben

Ich bin mir sicher die meisten von euch hatten eine Stärke in einem der vielen Unterrichtsfächern in der Schule . Nutze diese Stärke aus, überlege dir wie du Schülern ein Fach erklären kannst und bewirb dich bei Nachhilfejobs. Du musst nur wenige Stunden für diesen Job aufwenden und kannst gutes Geld dabei verdienen. Weiters gehst du mit dem positiven Gefühl nach Hause, jemanden geholfen zu haben.

Promotion

Du bist gut im Leute überzeugen? Dann ist ein Promotionjob genau das Richtige für dich. Im Bereich Promotion lässt sich als Student/In total leicht ein Job finden. Es gibt etliche Anbieter, wo man sich flexibel für einen Promotionjob einteilen lassen kann. Man bewirbt dabei diverseste Produkte, darf bei coolen Messen und Events ein Produkt präsentieren und bekommt sogar eine extra Provision, wenn man ein Produkt verkauft. Achtung Geldregen im Anmarsch! 

Radln bringt Geld!

Radfahren ist eine deiner Lieblingsbeschäftigungen? Dann werde doch zu einem Essenslieferanten bei einem der vielen Lieferserviceanbieter. Seit vielen Jahren boomt das Geschäft des Lieferservices. Dementsprechend boomen auch die Jobangebote in diesem Sektor. Spontan kannst du von deiner Couch aufspringen, dich in die Lieferservice App einloggen und dem nächsten Kunden sein sehnliches Verlangen nach Essen erfüllen. Oft lässt sich gutes Trinkgeld dazuverdienen, wenn du eine Flitzmaschine bist und das Essen auf schnellstem Wege zu „hangry“ Leuten lieferst.

Skilehrer werden

Wie die Österreicher so schön sagen: „Weil Skifahren ist das leiwandste, was ma si nur vorstellen kann.“ Dies trifft auch für uns Schweizer zu. Wenn man gerne Skifahren geht, warum sollte man es nicht auch zu seinem Job in den Winterferien machen? Die erste Stufe der Skilehrerausbildung ist leicht zu meistern. Dazu muss man nicht der beste Skifahrer sein. Nach der meist zweiwöchigen Ausbildung kann man sofort beginnen, als Skilehrer zu arbeiten. Aufgrund des Skilehrermangels in den Winterferien, ist jede Skischule froh neue Leute ins Team aufnehmen zu können. 

Als Skilehrer kann man viel Geld in kurzer Zeit verdienen. Noch dazu gibt es doch nichts besseres, die Piste als Arbeitsplatz bezeichnen zu dürfen. Wenn man seinen Skischülern eine besonders schöne Schiwoche geboten hat, geben die Eltern gerne mal Trinkgeld.

Ticketkontrolleur für Konzerthallen

Als Ticketkontrolleur kann man nicht nur flexibel Geld verdienen, sondern nach der Arbeit Topkonzerte gratis genießen. Ticketkontrolleure werden in großer Anzahl benötigt, da auf Konzerten immer ein großer Ansturm ist. Die Arbeitszeiten lassen sich flexibel einteilen und für leichte Arbeit lässt sich schnell Geld verdienen.

Nebenjobs machen sich nicht nur dafür gut, Geld fürs Reisen zu verdienen, sondern auch im Lebenslauf. Arbeitgeber sehen gerne, wenn Studenten während ihrer Studienzeit fleißige Arbeitsbienchen waren. 

Während der Reise Geld sparen. Wie geht das?

Das zusammengesparte Geld muss während der Reise nicht zwingender Weise komplett ausgegeben werden. Es gibt viele Möglichkeiten während der Reise viel Geld zu sparen. Also Attenzione: Hilfreiche Tipps im Anmarsch!

BlaBlaCar

Vor der Reise stellt sich die Frage: Wie erreiche im am billigsten mein Ziel. Seit einigen Jahren gibt es eine moderne Art von Trampen. Eine App wie Blablacar treibt schnell eine günstige Mitfahrgelegenheit auf. Diese App besitzt eine der größten Mitfahrcommunities und bietet tausende Reiseziele zur Verfügung. Der Gedanken dahinter ist, sich Fahrtkosten zu teilen und gemeinsam in guter Gesellschaft ein Ziel zu erreichen. 

Die meisten von euch stehen der neuen Art von Trampen möglicherweise skeptisch gegenüber. Wie weiß man denn, ob der Mitfahrgelegenheit vertraut werden kann und der Chauffeur kein Serienmörder ist. Das Unternehmen versichert Zeit aufzuwenden, um alle Mitglieder kennenzulernen und Profile und Bewertungen zu überprüfen, damit man weiß mit wem man mitfährt. Also keine Sorge: Mitfahren und genießen!

Couchsurfing

Eine Unterkunft ohne zu zahlen? Wie geil ist das denn! Couchsurfing ist ein soziales Gastfreundschaftsnetzwerk für weltoffene, reiselustige Menschen. Die Mitglieder stellen anderen Mitgliedern ihr Sofa oder auch ihr Gästezimmer für einige Nächte kostenlos zur Verfügung. Sinn dahinter ist ein kultureller Austausch. Die Gastgeber sind oft bereit Ausflüge mit den Couchsurfern zu machen oder bieten eine Sightseeingtour an. Eine gute Möglichkeit super offene und gastfreundliche Menschen kennenzulernen.

Wwoofing

Anpacken und gratis Unterkunft und Essen genießen. So lautet die Devise bei der WWOOF Organisation.Die Organisation führt lokale Farmbesitzer mit meist jungen Reisenden zusammen. Auf diese Weise kann jeder für ein wenig Arbeit kostenlos in einer vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Unterkunft schlafen und bekommt auch noch Verpflegung. Die Tätigkeiten sind meist Gartenarbeit oder Landarbeit auf Bauernhöfen. Das Tolle dabei ist vor allem der Austausch mit den Kollegen und den einheimischen Arbeitern. Wenn man einige Wochen auf diese Weise reist, können wertvolle Lebenserfahrungen gesammelt werden.

Housesitten

Sicherlich wolltest du schon immer einmal in einer Luxusvilla wohnen, ohne dafür Geld zu bezahlen. Das ist möglich indem du zum Housesitter wirst. Dabei muss man sich einfach nur, um Häuser oder Wohnungen kümmern, deren Eigentümer im Moment verreist sind. 

Der Sommer kann kommen!

Keiner muss in den Sommerferien zu Hause bleiben. Mit den zuvor erwähnten Tipps kann man sich jedes Reiseziel ermöglichen. Also ran an die Umsetzung der Tipps und dann rein ins Vergnügen. Die Sommerferien sind im vollen Gange!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge