STUDENTJOB BLOG

Wenn du dich für deinen Traumjob bewerben möchtest, wirst du in der Stellenausschreibung häufig mit der Forderung nach fliessenden Sprachkenntnissen konfrontiert. Dies ist längst nicht mehr nur in Branchen wie Tourismus der Fall, sondern auch in anderen Berufsfeldern wie Medizin, Marketing oder im Ingenieurswesen. Um also deine Chancen im umkämpften Arbeitsmarkt zu verbessern, ist das Erlernen einer Sprache eine wertvolle Investition.

Warum suchen Arbeitgeber nach mehrsprachigen Bewerbern?

Arbeitgeber suchen nach Kandidaten, die das Unternehmen dynamisch nach vorne bringen – oft sowohl im In- als auch im Ausland. Englisch, Spanisch oder Französisch sind dabei weit verbreitete Dauerbrenner, aber auch das bisher selten als Fremdsprache gewählte Chinesisch gewinnt an Beliebtheit.

Wenn du eine zweite oder sogar dritte Sprache sprichst, bist du ein wichtiger Teil der Kommunikation mit Kunden, Geschäftspartnern oder Kollegen aus aller Welt. In einem zunehmend globalen Arbeitsumfeld sind Unternehmen auf ihre mehrsprachigen Mitarbeiter angewiesen, um im internationalen Wettbewerb mithalten zu können.

Sprachkenntnisse sind nicht gleich Sprachkenntnisse

Es ist wichtig, im Lebenslauf zwischen Fremdsprachen, die an der Schule oder Uni erworben wurden und solchen, die im Ausland erlernt wurden, zu unterscheiden. Das theoretische Wissen aus Vorlesungen und dem Schulunterricht kann zwar eine gute Basis bilden, gerät aber häufig ohne ausreichende Praxis schnell wieder in Vergessenheit. 

Um eine Sprache langfristig fliessend zu sprechen, müssen Grammatik und Vokabeln jeden Tag angewandt werden. In einem fremden Land zu lernen bietet dir tolle Gelegenheiten, um mit Einheimischen zu kommunizieren und im Alltag der Muttersprachler anhand von kulturellen Beispielen und neuen Eindrücken tief in die Sprache einzutauchen. Ein Aufenthalt im Ausland wird von Personalern daher in der Regel als besseres Indiz deiner sprachlichen Fähigkeiten angesehen.

Baue gleichzeitig wichtige Schlüsselkompetenzen aus

Wenn du deine Sprachkenntnisse verbessert, wirst du feststellen, dass du auch in anderen Bereichen dazulernst. Du zeigst damit Wissbegierde und die Bereitschaft, deinen Horizont zu erweitern. Gerade am Anfang deiner Karriere, aber auch für den Aufstieg auf der Karriereleiter, ist es essenziell, dass du stets neugierig bist. Dein zukünftiger Arbeitgeber wird ausserdem dein Engagement und deine Offenheit gegenüber neuer Herausforderungen zu schätzen wissen.

Darüber hinaus sind mehrsprachige Menschen bewiesenermassen schneller dazu fähig, zwischen verschiedenen Aufgaben zu wechseln – in Positionen mit unterschiedlichen Verantwortungsbereichen und einer Vielzahl an interessanten Aufgaben eine unverzichtbare Kunst.

Der Entschluss, deinen Lebenslauf mit einem Auslandsaufenthalt aufzuwerten, verhilft dir ausserdem zu Erfahrungen, die du im Anschluss im Job anwenden kannst. Ob dir deine neu erworbene interkulturelle Kompetenz bei der effektiven Kommunikation mit Kollegen aus aller Welt hilft oder du dich durch deine verbesserte Anpassungsfähigkeit auch in neuen Situationen schnell zurechtfindest, die Zeit im Ausland lehrt dich auch über die Sprachkenntnisse hinaus sogenannte „soft skills“. 

Einträge im Lebenslauf durch konkrete Beispiele belegen

Studenten, die sich in den letzten Zügen ihrer akademischen Laufbahn befinden, haben oft wenig praktische Erfahrung. Dadurch entsteht Unsicherheit, wie im Lebenslauf und Bewerbungsschreiben aufgelistete Fähigkeiten belegt werden sollen. Hier bieten sich dir mit der Fremdsprache und deinem Semester im Ausland perfekte Beispiele. 

Du benötigst in deiner potenzielle neuen Position viel Durchhaltevermögen bei der Lösung schwieriger Probleme? Berichte davon, wie du eine schwierige Sprache gelernt und nicht aufgegeben hast, als du einmal nicht weitergekommen bist. Dein Organisationstalent ist gefragt? Schreibe darüber, wie du innerhalb kürzester Zeit deine Reise geplant hast. 

Egal, was in der Stellenausschreibung von den Bewerbern gefordert wird, du hast durch deine Erlebnisse mit einer fremden Sprache und Kultur stets ein Ass im Ärmel. Wenn du mit den Bewerbungen anfangen möchtest aber nicht genau weisst wie du an die Sache herangehen sollst, dann wirf doch mal einen Blick auf unsere Bewerbungstipps.

Mehrsprachigkeit öffnet dir neue Türen

Nicht nur für deine Bewerbung bei lokalen Firmen ist das Erlernen eine Sprache nützlich, du wirst mit dem entsprechenden Können auch für Arbeitgeber und Universitäten im Ausland interessant. Zum Studieren, Arbeiten und Leben in ein Land deiner Wahl zu ziehen, ist ein aufregendes Vorhaben, das durch die entsprechende Sprachpraxis erleichtert wird.

Und wer weiss, vielleicht startet dein aufgewerteter Lebenslauf sogar schon bald deine internationale Karriere?

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge