STUDENTJOB BLOG

Tipps im Home Office

Ob du freiwillig im Home Office gelandet bist oder dich wegen des Virus darin befindest - viele von uns arbeiten im Moment von zu Hause aus. Für viele ist es ein grosser Traum, im Home Office zu arbeiten: in den Pyjamas, ganz chillig auf dem Sofa, so viel essen, wie du möchtest und unendlich lange mit deinen Haustieren kuscheln. Die ersten 3 Tage mögen zwar ziemlich entspannt und cool sein, jedoch wird dich dann eine Phase voller Langeweile und Demotivation treffen, die alles andere als cool ist...dann kommen wir ins Spiel, um dir zu helfen!
Wir haben dir in diesem Beitrag unsere 5 besten Tipps zusammengestellt, mit denen du im Home Office produktiv und motiviert bleibst und dabei auch noch Spass an der Arbeit hast! 

 

Suche dir dein ruhiges, eigenes Örtchen (damit ist nicht das stille Örtchen gemeint :D)

Es ist wichtig, deinen eigenen und gemütlichen Platz zu haben, an dem du in Ruhe arbeiten kannst. Das bedeutet weniger Ablenkung, was es einfacher macht, sich zu konzentrieren. Dabei kann es auf jeden Fall eine Hürde sein, ein gutes Örtchen zu finden! Vielleicht hast du nicht dein eigenes Zimmer, vielleicht wohnst du in einer Wohngemeinschaft mit vielen anderen Mitbewohnern oder du wohnst zu Hause mit  einer grossen Familie und du wirst immer gestört - wenn du dann jedoch endlich deinen Platz gefunden hast, geht das Arbeiten viel einfacher und geschmeidiger!

Was für ein produktiveres Arbeiten an deinem gefundenen Örtchen hilfreich ist, wäre Ordnung zu haben. Sorge für genug Ordnung an deinem Arbeitsplatz, räume deinen Tisch auf und hab nur das Nötigste darauf stehen, damit du weniger abgelenkt bist. Das wird dir sicherlich dabei helfen, dich während der Arbeit wohler zu fühlen. Am besten auch mal das Handy für eine gewisse Zeit weglegen und nicht auf dem Tisch liegen lassen, damit du nicht ständig in Versuchung kommst, dir die neusten Memes auf Instagram reinzuziehen. :D

 

Lege trotzdem geregelte Pausen ein 

Pausen sind sehr wichtig, um deinem Gehirn etwas Freiraum zu lassen und es zu entspannen. Auch wenn du jetzt zu Hause arbeitest, ist es wichtig, dass du deine Arbeitszeiten und somit auch die Pausen einhältst. Wenn du das machst, fühlt es sich auch an, als würdest du wirklich arbeiten und deine Konzentration wird es dir auch danken! In deiner Pause kannst du einen kurzen Spaziergang einlegen oder Mittagessen, vielleicht schaffst du sogar beides. Natürlich kontrolliert niemand genau, wie lange du Pause machst und wie oft, versuche jedoch trotzdem dich an die Pausen zu halten, denn dadurch bist du produktiver und hast auch das Feeling, zu arbeiten, obwohl du im Home Office bist!

 

Kein Junk Food, greife lieber zu gesünderen Varianten

Es scheint wie im Paradies, im Home Office kannst du essen was du willst und wie oft du willst. Klar, greift man dann oft zu ungesundem Junk Food, weil es schneller geht und man auch einfach oft Bock darauf hat. Ein Riegel dort, ein paar Chips da und auch mal eine Pizza. Junk food ist aber alles andere als hilfreich für deine Produktivität und natürlich auch für deine Gesundheit. Da wir beim Thema sind, wie man im Home Office motiviert und produktiv bleibt, können wir euch sagen, dass Junk food leider kontraproduktiv ist. Greife lieber mal zu einem Apfel oder Nüssen, denn diese geben dir die nötigen Nährstoffe für ein gut funktionierendes Gehirn. Alles, was viele Vitamine hat und reich an Ballaststoffen ist, hilft deiner Produktivität weiter! 

 

Nicht zu gammeligen Look haben

Auch wenn dich jetzt keiner sieht, du nur daheim chillst und Pyjamas am gemütlichsten sind, solltest du versuchen nicht allzu gammelig auszusehen. Zieh dir wenigstens etwas ordentlichere Klamotten an, damit du dich selber besser fühlst. Du wirst merken, dass deine Psyche bei der Produktivität eine sehr grosse Rolle spielt. Je wohler du dich in deiner eigenen Haut fühlst, desto motivierter und produktiver bist du auch. Natürlich fühlst du dich auch im Pyjama wohl aber du solltest nicht jeden Moment wieder ins Bett und schlafen gehen, schliesslich bist du noch bei “der Arbeit”. Ein anderer Look hilft dir dabei, nicht ständig in den sleepy mode zu verfallen. Probier es mal aus und du wirst sehen, dass es hilft!

 

Bewegung ist das A und O

Wenn es um Motivation und Produktivität geht, ist Bewegung der beste Helfer! Vor Allem, wenn du im Home Office die ganze Zeit am PC sitzt, solltest du mehrmals aufstehen, dich bewegen und laufen gehen. Es ist nämlich nicht gesund, lange pausenlos zu sitzen und sich überhaupt nicht zu bewegen. Du kannst ja zum Beispiel deine Pause nutzen, um einen Spaziergang zu machen oder ein kleines Workout zu starten In den kürzeren Pausen, kannst du auch mal aufstehen und ein paar Übungen machen oder durch die Wohnung laufen, das reicht auch schon.  Nach Feierabend solltest du die Zeit nutzen, um dich genug zu bewegen und einen guten Ausgleich zwischen am Schreibtisch sitzen und Bewegung zu finden. 


Wir hoffen, dass dir diese Tipps helfen können, um zu Hause im Home Office motiviert zu bleiben und den Spass an deiner Arbeit nicht zu verlieren! Wir wissen, wie schwer das sein kann, im Home Office genauso produktiv zu sein, wie am Arbeitsplatz, da man sich in einer ganz anderen Umgebung befindet. Versuche trotzdem das Beste aus der Situation zu machen und mit diesen Tipps dein Home Office Life upzugraden. StudentJob CH wünscht dir dabei viel Erfolg!

Teile diesen Artikel

Beliebte Beiträge